Allerheiligen Striezel

Mein Lieblingsrezept für einen veganen Striezel

striezelZutaten:
500 g Mehl
1 Pkg. Bio-Trockengerm
100 g pflanzliche Butter zimmerwarm
60 g Zucker
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
1/4 l Hafermilch
1 Handvoll Rosinen
Prise Salz
(eventuell „Glasur“: 2–3 EL Rum & Staubzucker & Hagelzucker)

Das Mehl mit Trockengerm und Salz vermischen. Pflanzliche Butter schmelzen, Hafermilch, Zucker und geriebene Zitronenschalen dazugeben und verrühren. Die lauwarme Flüssigkeit mit den trockenen Zutaten gut verkneten. Rosinen hinzugeben (wenn gewünscht, sonst einfach weglassen). Mit der eigenen „Handkraft“ und einer großen Portion Freude & Liebe knetet es sich gleich wesentlich besser. Wenns schneller gehen soll, nimm eine Küchenmaschine mit Knethacken.

Nun den weichen Teig ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde gehen lassen. (zugedeckt – an einem warmen Platzerl). Danach Teig in 4 Stücke teilen, zunächst rund formen und dann zu länglichen Strängen rollen. Und dann geht`s ans Flechten 😉

Strang 4 über Strang 3 nach unten ablegen und Strang 2 nach oben ablegen (so dass die Stränge ein Kreuz bilden). Die beiden seitlichen Stränge über den Längssträngen überkreuzen und wieder seitlich ablegen. Die beiden Stränge von oben und unten über den Quersträngen überkreuzen und wieder so ablegen, dass die Stränge ein Kreuz bilden. So fortfahren, bis der Striezel fertig ist, die Enden gut zusammendrücken.

Verstanden? Nein, auch kein Problem – ich hab hier ein Video auf Youtube gefunden, wo das ganz fein erklärt wird.

Den fertigen Zopf anschließend auf ein Blech geben und in den Backofen. Ober-/Unterhitze ca. 180 Grad – für ca. 35 – 45 Minuten (je nach Ofen!). Wenn der Striezel schon eine schöne goldbraune Farbe bekommen hat, dann kannst du auch aus 2 – 3 EL Rum und Staubzucker eine „Glasur“ machen und die dann über den noch heißen Striezel drüberstreichen. Ich gebe auch noch Hagelzucker drauf und lass den Striezel dann noch ca. für 5 min. im Ofen.

Guten Appetit!

PS: Der Striezel schmeckt natürlich auch hervorragend zu Ostern 😉

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: