Ei-Ersatz selbstgemacht

Immer wieder werde ich gefragt, was ich anstatt der Eier beim Backen verwende und deshalb gibt es heute einen Beitrag über die unterschiedlichen Varianten, wie du Eier ersetzen kannst.

Ei-Ersatz beim Backen
In den allermeisten Fällen kannst du Eier beim Backen einfach weggelassen bzw. durch die entsprechende Menge Flüssigkeit ersetzen (zb: mit Apfelmus).
Hier ein paar Ideen: Angaben entsprechen jeweils einem Ei.

* 1 EL Sojamehl mit 1-2 EL Wasser verrühren
* 2 EL Mehl und 1/2 Päckchen Backpulver und 2 EL Wasser vermischen
* 1/2 Tässchen Seidentofu zerdrückt mit etwas Flüssigkeit
* 1/2 Banane zerdrückt (ideal für alle Rührkuchenrezepte)
* 2 – 3 EL Avocado zerdrückt
* 1 Apfel fein gerieben in Kuchenteig geben: Sorgt für einen lockeren, saftigen Kuchen
* 3 EL Leinsamen fein mahlen und mit 150ml mixen bis die Masse schleimig und schaumig ist = 2 Eier (ideal für Waffeln, Nudeln und Palatschinken)
* 1 EL Pflanzenöl + 1 TL Backpulver + 2 EL Wasser (für süßes Kleingebäck z. B Muffins)

avocado-933060_1920

Mein persönlicher Favorit ist jedoch „MyEy„. Damit gelingt alles sicher, einfach und auch der Geschmack ist einfach perfekt!

Ebenso kannst du den Kuchen mit 1 – 2 Päckchen Backpulver zubereiten, Mehl und andere trockene Zutaten möglichst sieben und somit den Teig auflockern. Mürbe-, Strudel-, Nudel– und Hefeteig kommen ohne Eier aus. Wenn in den Rezepten Eier verlangt werden, dann meist nur 1 oder 2 und die können einfach weggelassen werden. Die Flüssigkeitsmenge muss evtl angepasst werden

TIP:
Solltes du das Produkt „No-Egg“ verwenden, dann musst du den Eiersatz mit Wasser aufschlagen bis eine lockere, eischneeähnliche Konsistenz erreicht ist. Vorsicht, das Wasser immer nach und nach dazugeben! Zuletzt den Eiersatz vorsichtig unterheben und die Masse wieder schaumig schlagen.

Kuhmilch lässt sich durch jede Pflanzenmilch (Soja-, Mandel-, Hafer-, Reismilch) ersetzen. Ebenso mit Mineralwasser 😉 Wie du Pflanzenmilch selber herstellen kannst erfährst du in diesem Beitrag hier.

Gutes Gelingen!

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: