Gefüllter Braten ohne Fleisch

potatoes-721076_1920

Es ist wieder Zeit mal einen richtig deftigen Sonntagsbraten ins Rohr zu schieben. Und der schmeckt nun mal mit
gerösteten Erdäpfeln und Spinat am besten. Alternativ passen sicher auch sehr gut Kohlsprossen dazu in Kombination mit karamelisiertem Rotkraut 😉 – das wäre dann schon eine Idee für die Feiertage.

Zutaten:
250g Cashewkerne
3 Knoblauchzehen
250g Mandeln (gemahlen, wenn du keinen starken Mixer hat)
4 EL Mehl
1 Prise Muskatnuß
1 EL Majoran
1 EL Basilikum
8 EL Olivenöl
5 EL Petersilie gehackt
Pfeffer
Salz
200 g Semmelbrösel
4 EL Senf
400 g Tofu
Saft und Schale 1 Zitrone

Braten-„Hülle“:
Zwiebeln und Knoblauch würfeln, Cashews und Mandeln fein mahlen. 4 El Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, mit Mehl stäuben und mit ca. 300 ml Gemüsesuppe aufgießen. Aufkochen lassen, bis die Masse dicklich wird.

Nun die gemahlenen Nüsse zusammen mit den Semmelbröseln, 4 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuß unter die Zwiebelmasse rühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Braten-„Fülle“:
Petersilie fein hacken, die Schale der Zitrone abreiben und den Tofu fein zerkrümeln. Kräuter, Zitronenschale, 4 El Olivenöl, Senf, Salz, Pfeffer und nach Wunsch noch etwas Zitronensaft und Knoblauch unter den Tofu mischen und gut verkneten, sodass eine kompakte Masse entsteht.

Endspurt 🙂
Eine feuerfeste Form gut ausfetten, ein Drittel der Nussmasse auf den Boden geben, dann die Tofumasse zu einem Laib formen und darauf legen. Mit der restlichen Nussmasse bedecken und gut zusammendrücken und glatt streichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen, nach ca. 30 Minuten den Braten mit etwas Öl bestreichen. Wenn der Braten leicht gebräunt ist aus dem Ofen nehmen und 5 – 10 Minuten stehen lassen. Erst dann in dicke Scheiben schneiden und servieren.

Dazu passt hervorragend eine selbstgemachte Bratensauce. Rezept findest du hier

PS: Drück den Braten etwas mehr zusammen als auf meinem Bild ersichtlich, dann ist er auch leichter zu schneiden 😉 und die Stücke werden etwas kleiner/schmaler/ansehlicher.

 

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: