Holundersirup – Hulasoft selbstgemacht

Fertig ist ER – der Holersirup 🙂 Nichts Außergewöhnliches an sich, wenn man einen eigenen Sirup für die Kids herstellt, oder doch? Nun, zumindest weiß ICH, was in meinem Sirup drinnen ist und lecker schmecken tut er auch noch. Das dies kein Saft für die „schlanke“ Linie ist steht außer Frage 😉

Hollundersaft

Die Holunderblüten wurden im Wald auf dem Gleichenberger Kogel mit viel Liebe von uns gepflückt. Für die  Mädels war es ein kleines Abenteuer und die Zubereitung hat sie begeistert.

hollunder-841185_1920

Für Interessierte – hier das Rezept zum Nachmachen:

* 32 Blüten auf 2 Liter Wasser in einen großen Topf geben und 24 Stunden kühl stellen.
* Blüten aus dem Wasser nehmen
* 2 Kilo Zucker ins Wasser geben (vorzugsweise Rohrzucker)
* 5 Tropfen doTERRA Lemon  hinzufügen
* 3 dag Zitronensäure – alternativ: Weinsteinsäure (gibt es in der Apotheke!) oder Ascorbinsäure
* ungespritzte Bio-Orangenscheiben oder Bio-Zitronenscheiben rein schneiden
– natürlich nur welche, wo die Schale auch zum Verzehr geeignet ist!
* wieder 24 Std. KÜHL (im Kühlschrank) stehen lassen, immer wieder umrühren
* nach 24 Std. abseihen / durch feines Sieb oder filtrieren und luftdicht abfüllen.

Kühl aufbewahren und genießen 🙂

Lässt sich hervorragend verdünnen mit Leitungswasser, Mineralwasser und als Beigabe zu Sekt & Co.

Tipp: Ich hab zwei Eiswürfelformen mit dem Sirup angefüllt und eingefroren. Somit kann ich dann im Sommer immer wieder mit gefrorenen „Holunder-Herzen“ die Getränke versüßen!

PROST :-))

Hast du auch tolle Rezepte mit Holunderblüten? Dann poste sie doch drunter und teile sie mit mir 🙂

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: