Rhabarber Strudel mit Marzipansauce & Erdbeeren

Folgendes Rezept stammt aus der Feder von @Simply Vegan und ich habe es beinahe gleich nach gebacken. Allerdings habe ich die Sojaprodukte entfernt und durch andere pflanzliche Alternativen ersetzt. Das Rezept mit den Abweichungen nach meinem Geschmack findest du nun hier:

Zutaten:
1 Blätterteig (zB. Tante Fanny)
400 g Rhabarber
70 g Birkenzucker (Xylit)
Hafersahne zum Bestreichen

rhubarb-318217_1920

für die Sauce:
150 ml Hafermilch
125 g Hafersahne
100 g Marzipan Rohmasse
3 EL Agavendicksaft (optional)

200 g Erdbeeren für die Deko

strawberries-1463806_1920

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Rhabarber waschen, schälen und in daumendicke Stücke schneiden. Mit dem Birkenzucker vermischen und auf dem Blätterteig im unteren Drittel längs nach verteilen. Den Blätterteig dann aufrollen und die Enden gut verschließen. Die Rolle mit Hafersahne schön bestreichen, damit der Blätterteig eine gold-braune Farbe bekommt. In den Ofen – im unteren Drittel nun knappe 25 – 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Marzipan in ganz kleine Stücke schneiden und in einem Topf gemeinsam mit Hafersahne und Hafermilch aufkochen. Mit einem Rührbesen so lange umrühren, bis die Marzipanstücke zergangen sind. Den Topf vom Herd nehmen und nun nach Belieben mit Agavendicksaft süßen. Die Erdbeeren reinigen, zerkleinern. Leicht abgekühlten Strudel mit der Sauce und den Erdbeeren servieren.

Vielleicht hast du ja in deinem Garten, in deiner Wohnung oder wo du immer auch wohnst … ein stilles, heimeliges Platzerl und mach es dir dort bequem. Genieße den Tag, lausche der Stille, dem Zwitschern der Vögeln und dem sanften Rascheln der Baumblätter…. Gönn dir diese Momente der Auszeit und versüße sie mit diesem Strudel 😉

Alles Liebe,

Claudia

Tipp: Auf dem Gartenjournal-Blog kannst du hier nachlesen, wann Rhabarberzeit ist und wann du besser die Finger davon lässt 😉

pink-1207086_1920

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: