Schmackhafte, vegane Muffins für Gäste

Huch, Besuch hat sich unerwartet angekündigt aber du hast keinen Knabbereien daheim? Wenn du zufällig einen Blätterteig, Kochschoki, Rosinen und eine Banane in der Küche findest, dann ist hast du in spätestens 30 Minuten eine schmackhafte Süßigkeit für deine Gäste gezaubert und kannst entspannt gemeinsam mit deinen Gästen den Sommer im Grünen genießen!

gedeckter Tisch im Garten

Du brauchst:
einen Blätterteig (zB. Tante Fannys – wenn es mal schnell gehen soll, oder du bereitest dir den Blätterteig selbst zu 😉 )
eine reife Banane
Rosinen
Mandelblättchen
Kochschoki

ein Muffinblech (geht auch ohne)

Heize den Ofen auf 175 Grad Umluft vor. Rolle den Blätterteig aus, schneide ihn in 12 gleich große Stücke und drücke 6 Teile davon in eine Muffinform, dann fülle mit Bananen- und Schoki-Stückchen auf, gerne auch Rosinen (ich verwende eingelegte Rum-Rosinen) dazu oder Mandelblättchen und als „Deckel“ verwendest du die restlichen 6 Teile des Blätterteigs. Mit Soja-Sahne bepinseln (dann werden die Muffins so richtig schön gold-braun) und ab in den Ofen.

Nach ca. 25 Minuten sind deine gefüllten Muffins fertig 🙂

TiPP: du kannst zB. auch Marzipanstücke oder anderes Obst hineingeben. Die Füllung sollte nur nicht „zu nass“ sein, sonst wird dein Blätterteig-Muffin „gatschig“ 😉

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: