Schnelles Thai Curry vegan

Schnell, günstig und leicht zuzubereiten. Das sind die wesentlichen Merkmale dieser leckeren, sättigenden Speise. Meine Kinder lieben dieses Curry und es gehört zu einem unserer Mittags-Favoriten 🙂
collage

Zutaten für 4 Personen:
300 g Basmatireis (gewaschen)
1 Knoblauchzehe
1 Daumennagelgroßes Stück Ingwer
700 ml Gemüsesuppe
700 g Kichererbsen (am Vortag eingeweicht und gekocht – oder alternativ von Rapunzel aus der Dose)
400 ml Alnatura Kokosmilch  (bekommst du zB. im Naturkostladen deiner Wahl)
3 EL Curry Pulver (ich verwende SONNENTOR)
2 EL Kurkuma Pulver (ebenfalls von SONNENTOR)
3 EL Sojasauce
450 g Blattspinat, frisch oder vollständig aufgetaut
pflanzliches Öl
Salz

optional:
1 Tropfen doTERRA Black Pepper
1 Tropfen doTERRA Ginger
1 Hauch von doTERRA Lemongras
ACHTUNG! –> mit einem Zahnstocher in das Fläschchen tauchen, Öl aufnehmen und damit im Curry dann umrühren.
Hier gilt ausnahmslos: „Weniger ist mehr“ (Wenn du noch keine doTERRA Öle in deiner Küche und Haushalt verwendest und mehr darüber erfahren willst, dann schreib mich einfach an.)

 

Zubereitung:
Reis gut durchwaschen bis das Wasser klar ist. Danach mit doppelter Wassermenge und Salz nach Packungsanleitung zubereiten und warm stellen. Knoblauch und Ingwer schälen, zerkleinern, im heißen Öl anschwitzen und mit der Suppe aufkochen. Curry- und Kurkumapulver, Sojasauce, Salz, und Kokosmilch dazu geben, kurz aufwallen lassen, abgetropfte Kichererbsen und den zerkleinerten Blattspinat hinzufügen. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Verfeinern die doTERRA Öle wie oben beschrieben unterrühren und nochmals mit Currypulver und Salz abschmecken.

In Schalen mit dem Reis anrichten und genießen 🙂

MAHLZEIT!

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: