Tipp der Woche: bleib gxund!

Bleib gxund mit der Immun-Mischung! Sommer, Sonne, Badesee, Meer und Klimaanlage – eine Mischung, die dem einen oder anderen eine Sommergrippe oder Blasenentzündung bescheren kann. Wenn sich die meisten deiner Mitmenschen im Freibad, am Badestrand oder an der chilligen Bar aufhalten, dann solltest du doch auch dabei sein. Ist doch mehr als fad – daheim kränkelnd – hinter zugezogenen Vorhängen dahin zu vegetieren… Daher achte besonders jetzt im Sommer darauf, die Klimaanlage im Auto, im Büro und wo immer du eine aktiviert hast – so zu temperieren, dass der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur max. 6 Grad Celsius ausmacht. Richte das Gebläse auch niemals direkt auf den Körper, denn das belastet die Muskulatur (es kann zu Verkrampfungen kommen) und den Kreislauf unnötig!

Und damit du auch fit und gesund bleibst gibt es als Tipp der Woche die Immun-Mischung für dich!

Teebaum (Melaleuca alternifolia) ist für seinen sehr medizinischen, strengen, teils muffigen Geruch sehr bekannt. Aufgrund seiner stark antibakteriellen, stark antiviralen, antimyktoschen (Pilzwachstum hemmend) und antiparasitischen (gegen Läuse), besonders immunmodulatorischen (erhöht IgA und IgM = Immunglobuline), sowie entzündungshemmenden, schmerzlindernden und zellregenerierenden Wirkung ist das Teebaum-Öl ein absolutes Muss in jeder Urlaubsreise-Apotheke und natürlich auch in jeder Hausapotheke.

Thymian (Thymus vulgaris c.t. Thymol) fasziniert mit seinem sehr herben, krautigen Duft, der an etwas Medizinischen erinnern lässt. Dieses Öl wirkt sehr stark antibakteriell, sehr stark antiviral, antiseptisch, antimikrobisch, erwärmend, durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, das Immunsystem anregend und gilt als Immunfunktionstärkend. Ihm wird eine belebende und lindernde Wirkung bei Depressionen zugeschrieben und verleiht in Zeiten von körperlicher Schwäche und Stress Energie.

Lavendel (Lavendula angustifolia) mit seinem weichen, mild süßem Duft ist neben dem Weihrauch der Tausendsassa bzw. das „Schweizer-Messer“ unter der den ätherischen Ölen. Lavendel ist ein universelles Öl, das traditionellerweise dafür bekannt ist, den Körper auszugleichen und dort einzugreifen, wo es gebraucht wird. Im Zweifelsfall wird immer zu Lavendel gegriffen.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis c.t. 1,8 Cineol) besticht durch seine schmerzlindernde, antibakterielle, antiymkotische, infektionshemmende, entzündungshemmende, antioxidative und schleimlösende Wirkung und ist besonders in Erkältungszeiten ein gefragter, natürlicher Helfer. Im Altertum wurde der Rosmarin als Räuchermittel verwendet um vor Pest und Ansteckungskrankheiten zu schützen.

Weißtanne (Abies alba) duftet herrlich nach Weihnachtsbaum. Der Duft der Tanne wird hochgeschätzt, aber besonders bedeutsam über Jahrhunderte hinweg sind die medizinischen Vorteile bei Beschwerden der Atemwege, Fieber, Muskel- und Rheumaschmerzen. Das schmerzlindernde, antiarthritische, schleimhemmende, antiseptische (Atemwege), schleimlösende und anregende Öl ist die letzte Zutat dieser speziellen Immun-Mischung, die dich fit durch den Sommer bringen soll. Persönliches: Wenn das Planschen im kalten Nass übertrieben wurde und die Lippen bläulich schimmern, der Körper zittert und ich mich durchgefroren fühle, dann verwende ich diese Mischung auch im Nierenbereich um Folgethemen abzuwimmeln.

Du möchtest mehr über meine ätherischen Öle von doTERRA erfahren? Du willst wissen, wo du sie kaufen bzw. wie du 25% sparen kannst? Du möchtest dich meinem empathischen Team anschließen und tiefer in die Welt der ätherischen Öle eintauchen, dann schreib mir eine e-mail 🙂

Ich freu mich auf dich!

Sei herzlich gegrüßt,

Claudia Trummer

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ätherische Öle kommen bei mir auch sehr häufig zum Einsatz. Gerade Teebaumöl und Lavendelöl sind bei mir die Spitzenreiter.
    Mich hatte es leider erst vor kurzem mit einer Sommergrippe erwischt, ich vertrage Klimaanlagen überhaupt nicht. Ich habe dann Probiotika von https://www.vitaminexpress.org/de/probiotic-vital-probiotika-kapseln genommen, die das Immunsystem stärken. Ich war dann in ein paar Tagen wieder auf den Beinen.
    Alles Liebe,
    Carolin

    • Hallo Carolin!

      Danke für dein Feedback! Ja, diese beiden ätherischen Öle sind richtig gute Helfer! Das Immunssystem sitzt ja im Darm sagt man und da ist eine gute Darmgesundheit natürlich Voraussetzung. Mit Probiotika stärken ist sicher schon mal ein sehr guter Ansatz, dem würde ich jedoch eine sanfte Darmreinigung (um erst mal das zu beseitigen, was überhaupt das Immunsystem schwächt) voran schicken. Dafür nutze ich PB Assist und GX Assist von doTERRA. GX ist die Reinigungsformel und PB ist die Aufbauformel mit einem eigenen Patent (der Kapsel in der Kapsel) und kombiniere dies alles mit einer basischen Ernährung. Das klappt einwandfrei und macht sich rundum in Wohlbefinden bemerkbar.

      Ich hoffe, du bist nun wieder genesen und kannst gestärkt den Sommer genießen!

      Alles Liebe,

      Claudia

  2. exakt heute habe ich so ein Gefühl, als ob eine Erkältung naht…da kommt dein Tipp aber so was von genau richtig! Vielen Dank…Ich habe all die doTerra öle bei mir an Lager, so dass ich nun schon die Mischung gemacht habe.
    Herzlich aus der Schweiz! Sabine

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: