Zahnöl zum Selbermachen mit doTERRA Aromaölen für ein gesundes Zahnfleisch

Mittlerweile sind es ja schon einige Jahre, in denen ich neben der Nasenspülung (die yogische Nasenreinigung mit dem Nasenwaschkännchen „neti“) das morgendliche „Ölziehen“, eine vermutlich aus dem Ayurveda entstandene Praktik der Jahrtausende alten indischen Heilkunst, praktiziere. Für gewöhnlich nehme ich einen Esslöffel Oliven- oder fraktioniertes Kokosöl dazu. Schwupp, ab in den Mund damit und dann wird gekaut, gesaugt und zwischen den Zähnen das Öl hin und her gezogen. Ab und an ist mir der Geschmack einfach zu fad und da Abwechslung immer herzlich willkommen ist, teile ich mit dir mein „Spezial-Zahnöl“.

Du brauchst eine Braunglas-Gefäß (oder anderes dunkles Glas) und mischt dort einfach unten aufgeführte Zutaten. Da ich ausschließlich Produkte der Firma doTERRA verwende, kann ich dieses Rezept auch nur mit diesen geprüften AromaÖlen empfehlen. Hier kann ich mir ganz sicher sein, dass es sich um garantiert therapeutische Qualität handelt. Bitte verwende auf keinen Fall Parfumöls oder dergleichen! Wenn du dir unsicher bist, dann kannst du mich gerne kontaktieren.

100 ml fraktioniertes Kokosöl
5 Tropfen Cinnamon (Zimt) 3 Tropfen Wild Orange
2 Tropfen Clove (Nelke)

Morgens damit Ölziehen (auch bekannt als Ölkauen oder Ölsaugen) und das Zahnfleisch sanft massieren. Dies stärkt dein Zahnfleisch und hält die Zähne gesund. Das Ölziehen dient auch der Entgiftung, wie die ganzheitliche Zahnärztin Frau Dr. Eva Meierhöfer dies auch sehr schlüssig auf ihrer Seite erklärt.

anise-2926_1920



Meine Beiträge kannst du dir direkt ins Postfach liefern lassen. Trage dich dazu einfach in der rechten Spalte mit deiner E-Mail Adresse ein und erhalte meine völlig kostenlosen und wertvollen Tipps!

Die hier genannten Produkte bekommst du im doTERRA Online Shop

Als Mitglied sparst du 25% vom Verkaufspreis. Wie das funktioniert erfährst du hier oder ruf mich einfach an: 0664 272 66 33 bzw. schreib mir eine e-mail
Das kaltgepresste Kokosfett mit hohem Laurinsäure-Gehalt beziehe ich bei Dr. Goerg und zwar hier: Kokosfett von Dr. Goerg

Hast du Fragen zum Thema Aromaöle und deren sichere Anwendung? Dann kontaktiere mich einfach über diese Seite oder besuche einen meiner Einführungs- oder Vertiefungsabende, wo du kostenlos dein Wissen über Aromaöle erweitern und vertiefen kannst. 😉

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über deinen Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: