Wie ein Wunderwuzzi mein Leben umkrempelt : Tagebuch Notizen

Es ist der 20. August 2019. Ich entscheide einen healy zu kaufen. Mir ist überhaupt nicht bewusst, was diese Entscheidung für Auswirkungen auf mein ganzes Leben haben wird.

Tage zuvor, bei einem Aroma-Seminarwochenende habe ich den healy erstmalig kennen gelernt. Er wurde mir umgehängt, weil ich unglaubliche Regelschmerzen hatte. 50 Minuten später waren diese weg.

Der Wunderwuzzi hat mein Herz im Sturm erobert. Ich fahre noch am gleichen Tag zu meiner besten Freundin nach Kärnten und zeige ihn ihr. Den kleinen Racker. Sie hat kein Interesse. Lässt mich links liegen. Stundenlang. Bis sie massive Knieschmerzen bekommt. Da ist es bereits 21.30 Uhr. Sie “probiert” missmutig “das Teil” und ich gehe schlafen. Am nächsten Tag weint sie beinahe vor Glück. Sie kann die unglaubliche Verbesserung nicht fassen.

Wir beide wissen: DIESES kleine Teil wird unser Leben und das von vielen Menschen verändern.

Wenn wir damals gewusst hätten, wie VIELE Menschen das werden, wir hätten es nicht geglaubt!

Wochen vergehen

Der Wunderwuzzi freundet sich mit meinen Klienten und Yogis an. Wird zum ständigen Begleiter in allen Lebenslagen. Mein Mann und ich werden unerwartet  von der Firma auf ein Wochenende nach Barcelona eingeladen. Top-Hotel, Flug, Verpflegung – all inklusive. Und das nur, weil ich den healy weiterempfohlen habe. Offensichtlich ein wenig mehr als andere 😉

Warte nicht darauf, dass dich Menschen anlächeln. Zeige ihnen, wie es geht. (Pippi Langstrumpf)

Herzensverbindung

Die Firma wird überrollt, kommt mit dem Wachstum nicht klar. Trotz massiver Probleme der Firma lasse ich sie nicht links liegen. Meine Liebe & Loyalität zu dem kleinen Fuzzi ist ungebrochen. Wir sind eine Herzensverbindung eingegangen, die durch nichts getrennt werden kann.

Es ruckelt immer ein bisschen, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet.  (Pippi Langstrumpf)

März Lockdown 2020

Mein Einkommen aus Aroma-Vorträgen und Yogakursen geht von heute auf morgen auf Null. Meine Arbeit als Angestellte wird beendet. Eine Krise ist da!
Ich nutze die Krise als Chance. Ich habe keine Angst sondern bin im vollsten Vertrauen und spüre eine “unsichtbare” Hand, die mich führt. Am zweiten Tag des Lockdowns schreibe ich einen Newsletter und erzähle über meinen Wunderwuzzi. Von da an sollte nichts mehr sein, wie es wahr.

“Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe”. (Pippi Langstrumpf)

Unzählige Menschen nehmen Kontakt zu mir auf

Eine unglaubliche Welle an Menschen kommt auf mich zu und will den healy. Von da an habe ich eine neue “Berufung”. Vollzeit! Sieben Tage die Woche. Ich komme mit dem Beantworten der Fragen und all den Telefonaten gar nicht mehr nach. Es ist unfassbar und sehr herausfordernd für mich.

Herbst 2020

Wieder gibt es holprige Straßen bei der Firma. Die Nerven werden überstrapaziert, weil der Kapitän des Schiffes nicht mit dem Fahrwasser umgehen kann. Viele Menschen drehen der Firma den Rücken zu – obwohl sie den kleinen Wuzzi gerne haben. Ich gehöre nicht dazu. Ich bleibe.

Ich liebe meinen kleinen Schatz und spüre ganz tief in mir, dass ich durchhalten muss. Es ist eine Lernaufgabe. Es ist eine Frage der Loyalität. Wie in guten so auch in schlechten Zeiten. Tränen, Wut, Zorn, Verzweiflung gepaart mit unglaublicher Liebe, Dankbarkeit, Freude – eine magische Zeit!

Eine schmerzhafte Trennung

Nach monatelangen Drangsalierungen durch meinen ätherischen Öle-Lieferanten reiche ich die “Scheidung” endlich im Jänner ein und lasse diese Zeit mit einem lachenden und weinendem Auge hinter mir. Ich bin nun komplett frei. Im Kopf, im Herzen – einfach komplett frei.

Der Sturm wird stärker. Das macht nichts. Ich auch! (Pippi Langstrumpf)

Mai 2021

Träume werden wahr! Mir wird bewusst, dass alles was war – dem JETZT gedient hat. Ohne meine Öle wäre ich nie zum healy gekommen. Ohne meine Öle hätte ich nie die Person kennen gelernt, die mir den healy im August 2019 umgehängt hat. Ohne meine jahrelange – massiv zeitaufwendige – Arbeit an meinem Blog, den unzähligen kostenlosen Vorträgen und Schulungen, die ich für andere gemacht habe, hätte ich mir nie diese Community aufbaut.

Alles dient dem Großen. Es ist immer der Weg! Dieser Weg hat mir die FREIHEIT gegeben, so FREI zu leben, wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich arbeite nun wo und wann ich will. Ganz besonders – mit WEM ich will. Ich MUSS nicht mehr. Ich WILL – oder eben nicht.

Der Mensch im Vordergrund

Das alles geschieht so wie es geschieht, weil bei mir nie das Business oder das “Geld verdienen” im Vordergrund stand. Mir sind die Menschen wichtig. Dass es ihnen gut geht. Dass sie mindestens diese wunderbaren Erfahrungen auf allen Ebenen (ob gesundheitlich oder beruflich) auch machen dürfen. Dann kommt alles andere auch mit Leichtigkeit. Und es ist gut so. Ich nehme es dankend an!

Meine Reise – unsere Reise

Meine Reise mit healy begann im August 2019 in der steirischen Toskana. Der erste Meilenstein wurde durch Barcelona gesetzt. Der zweite Meilenstein war der Lockdown: Die Krise, die ich als Chance erkannt habe! Der dritte Meilenstein die Trennung – um vollends frei zu sein!

Der aktuelle Meilenstein?

Die Entscheidung einen Traum zu verwirklichen. Mit Leichtigkeit.

Ich mach mir die Welt widde widde wie sie mir gefällt. (Pippi Langstrumpf)

Ich bin keine Frau, die nach unzähligen Schuhen, Diamanten, Goldketterln, Marken-Taschen, monströsen Autos oder Dubai-Aufenthalten giert. Das ist nicht das, was mich reizt. Das mag für andere reizend und anziehend sein – und auch ok 😉 .. aber das bin nicht ich.

Wenn Träume Realität werden…

Ich liebe die WEITE, die FREIHEIT, die TIEFE. All das finde ich an meinem geliebten tiefblauen Meer. Ruhig und stürmisch zugleich. Mein Traum, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen! 

… und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen …
(Pippi Langstrumpf)

Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen…

Was glaubst du, wie die Tagebuch-Einträge weitergehen werden?  😉

Bleib dran und du wirst es erfahren!

Sonnige Grüße,

Claudia