Tipp der Woche: Trennungsschmerz – wenn Kinder reisen

Dicke Krokodilstränen kullern über die herzigen Wangenbacken, die Nase tropft, die Augen sind ganz klein, das herzzerreißende Schluchzen nimmt kein Ende. Dieses Szenario spielt sich immer wieder an Kindergärten, Schulen, bei der Abreise zur Schullandwoche oder sonstigen Trennungen ab und kommt dir sicher auch in irgendeiner Weise bekannt vor.

Am Montag ist unsere Mini mit ihrer Klasse zur Schulskiwoche abgereist. Unser Mini gehört eher zu der “ich-bin-sooo-coool” – Kinder-Fraktion:”….endlich habe ich mal Elternfreie Bude“…. 😉 und die Freude des Fortfahrens überwiegt ganz klar dem Trennungsschmerz. Ob diese unerklärliche Stärke dem überdimensional großen Stoffhund, der den halben Platz des Koffers einnimmt zuzuschreiben ist? Der musste auf jeden Fall mit! Busserln bei der Verabschiedung war gerade noch im Rahmen des Möglichen…. Umarmung war dann nicht mehr drinnen. Da hätte die Coolness drunter gelitten.

Da saßen sie nun im großen Bus. Kurz vor der Abfahrt. Die Eltern standen draußen vor dem Bus, winkten dem Nachwuchs zu und die spürbare, innere Zerrissenheit plagte schon den einen oder anderen Elternteil ob einerseits der Freude, dass es nun ein paar Tage ruhiger im Haus sein wird und andererseits, weil doch ein wichtiger Teil der Familie fehlt. Für solche Momente ist es ganz gut, wenn man entweder mit Freunden einen Kaffee trinken geht und sich gleich mal ablenkt oder…., wenn doch die Arbeit und der Schreibtisch ruft… und das Grübeln nicht aufhören mag, der Griff zum duften Roll-on beinahe “Lebensrettend” wird 😉

Ach, was ich meiner Mini als Notfalls-Apotheke mitgegeben habe? Eines vorweg… meine “Mini” ist mittlerweile 12 Jahre alt und seit 3 Jahren geübt im sicheren Umgang mit ätherischen Ölen. Das ist die Grundvoraussetzung für eine korrekten und verantwortungsvollen Umgang mit diesen wirkungsvollen Mitteln. Sie wendet sie auch nur mit Rücksprache mit mir und nur bei sich selbst an.

Die ätherischen Öle (wir verwenden nur doTERRA-Qualität) gehören bei uns zum täglichen Leben, wie zuvor unterschiedliche pflanzliche Produkten und Globulis. Nein, wir sind keine “Schulmedizin”-Verweigerer sondern gehören zu den mündigen Menschen, welche durchaus zwischen einer Erkältung und einem schweren Infekt unterscheiden können. Wir kennen unsere Grenzen und sind der Ansicht, dass ganzheitliche Methoden genauso zum Leben gehören, wie die schulmedzinische Notfallversorgung. Und da steckt auch die Krux im Detail.

So wie ich mit dem Auto für einfache, kleine Geschichten zur Tankstelle fahre und für die kniffligen Dinge in die Werkstatt muss, sehe ich das auch bei unserem Körper so. Und das soll bitte jeder selber so halten, wie er das für sich am Besten hält.

Die Mini hat die üblichen “Verdächtigen” ins Tascherl bekommen. OnGuard, DigestZen, Breathe, Melaleuca, Lavendel (der Tausendsassa), fraktioniertes Kokosöl zum Verdünnen und ein “Herzerl-Öl” …. (geheime Rezeptur von Mama… erinnert an daheim 😉

Breathe und onGuard-Zuckerln, eine natürliche Lab*ll*-Alternative, die onGuard Beadlets, je ein Sachet Shampoo & Conditioner, einen Immortelle-Rollon (falls doch ein Sturz etwas schlimmer ausfallen sollte), zur Sicherheit ein kleiner Folder (wenn die Mama auf der Stelle nicht erreichbar ist)… Für mich ist es besonders schön zu wissen, dass mindestens 2 Lehrkräfte mit dabei sind, die mit genau diesen Ölen ebenfalls schon Erfahrung in der Anwendung haben und die Öle für sich privat verwenden.

Die ganzen Goodies habe ich Platzsparend in einer kleinen Schachtel (Recycling mit doTERRA Verpackungen) verstaut –  so findet die Mini sofort alles, was sie braucht, wenn´s doch mal zwicken sollte. Und da gehöre ICH zur Fraktion – lieber mehr mitnehmen / mitgeben als zuwenig 😉 …weil meist dann das fehlt, was gebraucht wird!

Ich wünsche dir eine entspannte Zeit und grüße dich herzlich,

Claudia Trummer



Wenn dir meine Tipps gefallen, dann teile sie
mit deinen Freunden und über Social Media, damit auch sie von den hilfreichen Anregungen profitieren können!

Alle oben genannten ätherischen Öle in höchster Qualität kannst du hier im doTERRA Online-Shop kaufen.

Die Termine der nächsten Workshops zu den unterschiedlichen DIY-Projekten werden regelmäßig hier veröffentlicht. Damit du diese nicht verpasst trage dich in meinen Newsletter ein.

Du möchtest mehr über meine ätherischen Öle von doTERRA erfahren? Du willst wissen, wo du sie kaufen bzw. wie du 25% sparen kannst? Du möchtest dich meinem empathischen Team anschließen und tiefer in die Welt der ätherischen Öle eintauchen, dann schreib mir eine e-mail 🙂

Ich freu mich auf dich!

 

Ich freue mich über deine Rückmeldung!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: