Warum ätherische Öle diffusen?

Bei doTERRA wird die Verwendung von ätherischen Ölen je nach den Eigenschaften der einzelnen Öle aromatisch, topisch oder intern empfohlen. Du kannst nahezu jedes Öl und jede Mischung im Diffuser vernebeln. Ich persönlich würde jedoch keine Öle-Mischungen, die mit fraktioniertem Kokosöl vermischt sind in den Diffuser geben.

Die Vernebelung eines ätherischen Öls hilft uns dabei, seine bemerkenswerten Eigenschaften zu nutzen: es riecht.

Je mehr du darüber lernst, welche Rolle der Geruch in unserem Leben spielt, umso besser kannst du die Auswirkungen ätherischer Öle auf einer tieferen Ebene verstehen.

Die Kraft des Duftes

Unser Geruchssinn ist einer unserer stärksten Sinne. Du hast wahrscheinlich bereits die eigene Erfahrung gemacht, dass einige Düfte in unserem Geist positiver miteinander verbunden sind als andere. Dein Körper enthält über 1.000 Rezeptoren für den Geruch – mehr Rezeptoren als für jeden anderen Sinn.

“Obwohl deine Nase nicht so fein wie die eines Hundes ist, kannst du dennoch Tausende von unterschiedlichen Gerüchen in unendlich kleinen Mengen erkennen.

Dr. David K. Hill D.C. (Gründungsmitglied)


Indem wir ätherische Öle direkt in die Luft verteilen, die wir atmen, können wir nicht nur die Gefühlswelt in unserem Umfeld damit beeinflussen sondern auch unsere eigenen Emotionen.

Emotional Aromatherapy Kit von doTERRA

Das doTERRA Emotional Aromatherapy® System enthält sechs Mischungen, die auf bestimmte Emotionen abgestimmt sind, jedoch kann diese Wirkung auch mit jedem anderen Einzel-Öl erzielt werden. Wir wissen, dass beispielsweise Zitrusöle deine Stimmung heben und beleben können,  während Düfte wie Lavendel oder doTERRA Balance® beruhigen und erden.

Andere Verwendungen und Vorteile

Während Geruch ein hervorragendes Werkzeug ist um die Stimmung zu beeinflussen, gibt es weitere Gründe, warum das Vernebeln ätherischer Öle für dich von Vorteil sein kann:

1.) Raumluft im Zuhause reinigen. Wacholderbeere, Zitrone, Limette, Teebaum (Melaleuca) und bestimmte Mischungen wie Purify und doTERRA On Guard® sind für diesen Zweck nützlich.

2.) Einige Öle können dazu beitragen, besser durchatmen bzw. freier atmen zu können. DoTERRA Air (vormals Breathe®), Douglasie, Lavendel und Eukalyptus haben unter anderem diese Fähigkeit.

3.) Sie unterstützen auch eine Minimierung der Auswirkungen saisonaler Herausforderungen. Hier helfen insbesondere Arborvitae und doTERRA Breathe. 

4.) Wenn du diese Öle in einem Ultraschalldiffusor verwendest, muss nur eine kleine Menge ätherisches Öl verwendet werden. Dies bedeutet, dass du mit einer Flasche ätherisches Öl sehr lange auskommst. Du kannst sie viele Male verwenden bevor du wieder Nachschub benötigst. Somit ist das Diffusen eine sehr sparsame Variante in der Verwendung ätherischer Öle.

Elefanten Diffusor von doTERRA – 

Wie kann ich diffusen?

Der beliebteste und einfachste Variante des Diffundierens ist entweder die Zerstäubung (kalte Luft) oder die Ultraschalldiffusion (Wasser). Wenn du ätherische Öle erhitzt um sie im Raum zu verteilen (zB. über die Duftlampe mit Kerze), kann das ihre empfindliche Chemie verändern bzw. zerstören. Die erwünschten positiven Effekte bleiben dann aus.

Bei den meisten Diffusoren, die doTERRA anbietet, handelt es sich um Ultraschall-Diffusoren. Das heißt, sie verwenden Wasser um das ätherische Öl in der Luft zu verteilen.

Um dein ätherisches Öl in einem Ultraschalldiffusor zu vernebeln, fülle  kaltes Leitungswasser (oder destilliertes Wasser) in den dafür vorgesehen Bereich des Diffusers und träufle mindestens zwei Tropfen deines Wunsch-Öls in das Wasser.

Wähle dann die gewünschte Zeiteinstellung (die meisten doTERRA Diffuser verfügen über folgende Einstellungsmöglichkeiten:  1, 2 oder 5 Stunden, oder Intervallschaltung) und lasse ihn dann laufen. (zB. Petal-, Lumo-, und Brevi-Diffuser)

Brevi-Diffuser von doTERRA


Das Zerstäuben in einem Zerstäuber-Diffusor ist wasserlos: Nimm die Verschluss-Kappe und den Austropfer deiner Öle-Flasche ab, bring die Flasche am Diffusor an und wähle dann die gewünschte Einstellung für die Zeit und Menge aus.

Wenn du (noch) keinen Diffusor hast gibt es andere Möglichkeiten, die Vorteile der Vernebelung (in dem Fall: Verdunstung) zu nutzen. Nimm zB. einen Tropfen ätherisches Öl in deine Handfläche, verstreiche ihn sanft und halte dir die Handflächen vors Gesicht, während du dabei tief einatmest.  Dies ist eine einfache Technik, besonders wenn du unterwegs bist. Vielleicht möchtest du deinen Duft um den Hals oder ums Handgelenk tragen? Dann schau dir mein DIY-Tuturial an: AromaSchmuck selber machen

Selbstgemachter AromaSchmuck

Oder füge einige Tropfen ätherisches Öl in eine Glassprühflasche mit Wasser und sprühe durch den Raum. Die Kombinationen ätherischer Öle, die du diffusen kannst, sind endlos. Und so wieder jeder von uns – sind auch die ätherischen Öle und die selbst zusammengestellten Kombinationen so einzigartig wie wir selbst. 

Bild: doterra.com

Du suchst Ideen für Diffuser-Mischungen? Werde selber kreativ oder nutze die Suchfunktion im rechten Bereich dieser Seite. Ich habe hier unzählige Kombinationen bereits gepostet und für dich ist sicher die eine oder andere dabei! 

Nun wünsche ich dir dufte Momente und freue mich über dein Feedback!

Sei herzlich gegrüßt,

Claudia Trummer

PS: Alle erwähnten und gezeigten Diffuser sowie noch einige mehr (auch meinen Lieblingsdiffuser, den PETAL-Diffuser) gibt es hier im doTERRA Online-Shop

Ich freue mich über deine Rückmeldung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: