Glücksglas 2020

Das Glücksglas kann wieder gefüllt werden! Es warten unzählige glückliche Momente, die verewigt werden wollen. Du hast noch kein Glückglas? Na, dann wird es jetzt aber Zeit!

Herzensdinge sammeln

Im Jänner 2014 habe ich ein hübsch geschmücktes, größeres Glas auf dem Kamin einer Bekannten entdeckt und nach dem Sinn dahinter gefragt. Sie hat mir erklärt, dass sie und ihr Freund übers Jahr alle schönen Momente, für die sie dankbar sind, alle Glücksmomente, alle Herzensdinge, die sie erfreuen auf kleine Zettel niederschreiben, falten und diese ins Gücksglas geben.

Am Ende des Jahres – meist zu Silvester – wird das Gücksglas geöffnet und die Zettel herausgeholt. Sie lesen dann alle Notizen und freuen sich so über ein ereignisreiches, schönes Jahr mit ebenso vielen wunderbaren Momenten.

Erinnerungen

Wir neigen meistens dazu uns an negative Erlebnisse zu erinnern. Dieses hübsche Idee mit dem Glücksglas ist sehr hilfreich. Besonders, wenn das Jahr härter war, zB. durch Todesfälle, Streitereien, schwere Krankheiten, Verluste und was auch immer uns eben belastet. Eine Zeit lang verlor ich die Idee mit dem Glücks-glas aus den Augen bis sie mir von Evelyn Pack (bekannt durchtäglich vegan“) 2014 wieder in Erinnerung gerufen wurde.

Mittlerweile starte ich in ein weiteres Jahr in Folge mit dem Glücksglas. Das Ursprungs-Glas gibt es noch immer und wurde mit Hilfe kleiner, liebevoller Kinderhände gebastelt:

Bedufte dein Glücksglas!

Evi hat mir den Tipp gegeben, das Glücksglas zu beduften. Was wäre nicht passender als das ätherische Öl “Elevation*” von doTERRA?

Elevation (das Öl der Freude): die fröhliche Mischung, welche die Stimmung erhellt – auch in “finsteren” Tagen, die alles Negative vergessen lässt und dich auf eine harmonische, lebensbejahende Schwingung hebt.

Wir beträufeln dazu einen Stern aus Filz mit zwei Tropfen Elevation*. Das Glas duftet nun herrlich nach einer Mischung aus Lavandel, Lemon, Melisse, Sandelholz, YlangYlang, Elemi, Tangerin und Osmanthus. Einfach nur herrlich!

Mach es auch!

Vielleicht konnte ich dich nun auch zu einem GLÜCKSGLAS inspirieren, genauso wie mich die vorher genannten Menschen damit angeregt haben! DANKE nochmals euch allen 🙂

Sonnige Grüße aus Bad Gleichenberg,

Claudia