Raumduft selber machen

Wie du dir einen Raumduft selber mache kannst, erzähle ich dir in diesem Blogartikel. Mir ist vor einiger Zeit ein altes Flascherl mit Raumduft-Stäbchen untergekommen, welches ich vor Jahren gekauft habe. Nachdem die Flüssigkeit verduftet war, hatte ich es nie mehr in Gebrauch. Zum Wegschmeißen jedoch viel zu schade!

Da ich alle nötigen Rohstoffe zum Wiederauffüllen der Raumduft-Flasche zu Hause, war es ganz einfach, meinen persönlichen Raumduft zu kreieren.

Wie wird der Raumduft gemacht?

Um den Raumduft selber zu machen, brauchst du einen leeren Behälter. In meinem Fall ist das ein leeres Flascherl (ca. 100 ml), welches einen engen Flaschenhals hat.

Diese befüllst du mit ca. 60 ml hochprozentigem Alkohol (Weingeist). 5 ml Glycerin als Trägerlösemittel dazu geben und einige Tropfen (20 – 40, je nach Raumgröße) eines 100% naturreinen, ätherischen Öls in Lebensmittelqualität (verwende bitte kein sogenanntes “Duftöl”!) deiner Wahl hineinmischen. Danach  ist deine natürliche Raumduft-Nachfüll-Mischung fertig. So einfach und schnell geht es, einen Raumduft zu zaubern!

Meine bevorzugten Düfte

Meine Wahl ist diesmal auf ätherische Zypresse in Kombination mit Zitrone gefallen.

Die Holzstäbchen findest du übrigens in allen Supermärkten (Schaschlikspieße 😉 ) oder in abgerundeter Version bei Depot (aus Holz oder Bambus).

Tipp:

Je mehr Duftstäbchen du verwendest, umso intensiver riecht es im Raum. (nicht fürs Schlafzimmer geeignet)

Ich wünsche dir viel Freude mit der Anleitung und deinem selbst gemachen Raumduft!

Sei herzlich gegrüßt,

Claudia Trummer