Basensuppe zum Trinken

In wenigen Tagen starte ich mit einer motivierten Gruppe Menschen, die ihrem Körper in den nächsten 30 Tagen eine Auszeit gönnen möchten eine Erholungskur für den Körper. Nicht nur eine Auszeit sondern das ganzheitliche Reinigen der Körpersysteme steht auf dem Programm sowie das Wiederherstellen von Gesundheit.

Aktivieren, Zurücksetzen, Erneuern!

“Activate, Reset & Renew” – Die ersten 10 Tagen werden die Körpersysteme aktiviert – auf Hochtoure gebracht, die 10 weiteren Tage dienen dem Reinigen und die letzten 10 Tage der Erneuerung.  Einer der vielen positiven Nebeneffekte ist unter anderem auch, dass ein paar Kilos schmelzen. Da in dieser Zeit auf eine basenreiche Ernährung geachtet wird, sowie der Zucker und Salzkonsum eingeschränkt wird, freut sich der Körper über die zusätzliche Entsäuerung und Leichtigkeit, die die Teilnehmer spüren.

Verdauungs- und Energie-Probleme?

Besonders Menschen, die schon lange mit Themen im Verdauungstrakt kämpfen aber auch Haut- und generelle Energieprobleme (ständige Müdigkeit etc.) haben in den letzten Jahren mit dieser einfachen und doch sehr effektiven Erholungskur für Körper und Geist (ja, du würdest staunen, wenn du wüsstest, wie stark unserer Emotionen mit unseren Organen zusammen hängen!) wieder mehr Energie, eine bessere Gesundheit und ein allgemein sehr gutes Wohlbefinden erreicht.

Kinderwunsch?

Sehr hilfreich ist diese Kur für Frauen, die einen Kinderwunsch haben! Menschen, die eine reine Abnehm-Kur suchen, sind hier jedoch falsch 😉

Für die bereits angemeldeten Teilnehmer und Wiederholer stelle ich das Rezept für die Basensuppe zum Trinken online. Die meisten Rezepte gibt es weiterhin ausschließlich in unserer begleiteten Gruppe 😉 Die Infos, warum die Basensuppe so interessant und gesund ist, gibt´s natürlich auch nur dort.

Basensuppe zum Trinken

1 Liter Wasser
1 Stk. Erdäpfel faustgroß
1 Stk. Lauch handlang
1 Stk. Sellerie faustgroß
2 Stk. Karotten handlang
1 kl. braune Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Kümmel ganz
1 TL Thymian getrocknet
1 TL Basilikum getrocknet
1 TL Bertramwurzel gemahlen
1 TL Ingwerwurzel frisch gerieben
1 Msp. Muskatnuss

Zubereitung

Gewaschenes, in Stücke geschnittenes Gemüse mit den Gewürzen ca. 1 Stunde lang langsam köcheln. Je nach Jahreszeit kannst du unterschiedliche Kräuter und Gemüsesorten verwenden. Die Suppe solltest du allerdings nicht salzen! Wenn die Suppe fertig geköchelt hat, Gemüse abseihen und die Brühe in einen Thermoskanne geben, so kannst du sie schluckweise lauwarm ganz bewusst trinken.

Bis bald und herzliche Grüße,

Claudia