DIY Trockenshampoo

Kennst du das? Du wachst morgens auf und es läuft irgendwie nicht alles rund. Die Haare stehen in alle Windrichtungen. Verschwitzt, weil die Hormone mal wieder verrückt spielen, krabbelst du aus dem Bett raus und begibst dich in die Dusche.

Nachtwäsche runter, Duschhaube rauf 😉 und unter die Dusche. Zähne putzen, anziehen und dann bereitest du voller Elan für die Familie das Frühstück vor, nebenbei den Hund füttern, die Wäsche aus der Waschmaschine und diese wieder neu befüllen, Trockner ausräumen, neu befüllen und wieder anmachen und huch, ja – selber auch noch frühstücken. Alles vom Frühstückstisch abräumen, Lichter aus und bevor du das Haus verlässt kurzer Blick in den Spiegel… und DA ist es …

…das vielgefürchtete Haarmonster! HUCH! Dieses unsichtbare Unding, dass deine wunderschöne Haarpracht über Nacht komplett verwuzzelt hat. Und dir ist es nicht mal aufgefallen.

Halleluja!

Schnell frisieren? Ja, geht, aber durchs Schwitzen sehen sie dann ziemlich glatt und gestriegelt aus…, wenn nicht sogar fettig. Jössas! Die Zeit drängt! Zu spät um die Haare mittels Föhnen halbwegs in Form zu bringen. Viel zu spät um die Pracht noch schnell zu waschen und dann wie ein “Star im Dschungel” das Haus zu verlassen. Da hilft nur mehr ein Trockenshampoo!

Jetzt müssen wir schnell zaubern…

… und das kannst auch du! Ich bring es dir jetzt einfach bei, ok?

Trockenshampoo – aber wie?

1.) Variante 1  (total uncoool!)

– du kaufst dir ein Trockenshampoo im Drogeriemarkt (na, das machen wir nicht) Schau dir mal genau an, was in so einem Trockenshampoo zum Aufsprühen drinnen ist. Das willst du doch nicht wirklich auf deiner Kopfhaut haben bzw. einatmen, oder?

2.) Variante 2

(cool, lässig, schnell, einfach,…. wozu eigentlich Variante 1?) – du machst es dir in Windeseile ein Trockenshampoo selber und hast zur Sicherheit alle Zutaten in deiner Küche vorrätig!

Zutaten für dein individuelles Trockenshampoo

1 verschließbares, sauberes Glas
Maisstärke
reines Kakaopulver
100% naturreines ätherisches Teebaumöl
100% naturreines ätherisches Lavendelöl
1 Puderpinsel

befülle dein Glas nun wie folgt:

Für blondes Haar
2 EL Maisstärke

Für brünettes Haar
2 EL Maisstärke
2 EL reines Kakaopulver

Für braunes Haar
1 TL Maisstärke
2 EL reines Kakaopulver

und jeweils 2 Tropfen Teebaum und Lavendel. Dann das Glas gut verschließen, kräftig schütteln und fertig ist dein Trockenshampoo, welches nicht nur schnell in der Herstellung, sondern auch mit natürlichen Zutaten auskommt und obendrein super gut duftet.

Wie du es machst:

Mit dem Puderpinsel dein DIY-Trockenshampoo auf die betroffenen (leicht fetten, abgelegenen 🙂 ) Stellen auftragen. Kopfüber mit einem Handtuch kurz die Haare durchfrottieren und dann wie gewohnt frisieren und stylen.

Die Haare fühlen sich sofort luftiger und fülliger an, duften frisch und niemand kommt auf dein Geheimnis drauf. Und wenn du dann noch von einem Kind beobachtest wirst, dann wird es meinen (so wie meine Mini):

“Mama, du kannst ja echt zaubern!”

Ja klar! Wer sonst?  😛

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren des DIY-Trockenshampoos und freue mich auf dein Feedback, wie es bei dir geklappt hat!

Liebe Grüße,

Claudia

PS: Spätestens am Abend solltest du dir das Trockenshampoo für brünette Haare auswaschen, da sonst dein Polster dunkle Flecken bekommen könnte 😉