Mousse au sentiments heureux – Schoko Mousse mit Glücksgefühlen

Hin und wieder gibt es Momente, wo ich was richtig Süßes zum Schlemmen brauche. Seelenfutter. Nicht, weil es mir nicht gut gehen würde, nein – mich lüstet einfach nach. Und da die Schoko-Hasen von Ostern aufgebraucht und Datteln alleine auf Dauer auch fad sind hab ich mir das pure Glück gemixt. Explodierende Glücksgefühle inklusive 🙂 Und g’sund ist es auch noch – also Herz, was willst du mehr?

Zutaten:
1 reife Bio-Avocado ausgelöst
1 reife Bio-Banane, geschält
2 EL Kokosöl
4 EL rohes Kakaopulver
4 Datteln ohne Stein
1 Tropfen ätherisches Öl Spearmint – doTERRA
1 Tropfen ätherisches Öl Wild Orange – doTERRA

Alle Zutaten in einen kräftigen Mixer geben, mixen bis die Masse sehr cremig ist, in ein verschließbares Glas füllen und genießen.

Tipps:
Wenn du mehr “Pfeffer” im Mousse haben möchtest, dann kannst du noch 1 Tropfen ätherisches Öl Black Pepper – doTERRA hinzufügen. Mit den Datteln kannst du jonglieren – mehr Süße = mehr Datteln; weniger Süße = weniger Datteln.

Löffeln eintauchen, auffassen, zum Mund führen, mmmmhhhhhh …



Meine Beiträge kannst du dir direkt ins Postfach liefern lassen. Trage dich dazu einfach in der rechten Spalte mit deiner E-Mail Adresse ein und erhalte meine völlig kostenlosen und wertvollen Tipps!

Das hier genannte Produkt bekommst du im doTERRA Online Shop

Als Mitglied sparst du 25% vom Verkaufspreis. Wie das funktioniert?
Ruf mich einfach an: 0664 272 66 33 oder schreib mir eine e-mail

Hast du Fragen zum Thema Aromaöle und deren sichere Anwendung? Dann kontaktiere mich einfach über diese Seite oder besuche einen meiner Erlebnis-Vorträge, wo du kostenlos dein Wissen über Aromaöle erweitern und vertiefen kannst. 😉

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Claudia, das Mousse ist super angekommen, mega lecker und mit Suchtfaktor. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    • Hallo Heike!

      Hört sich nicht nur köstlich an, ist es auch 😉 … Da es bei uns schnell weg gegessen ist, nehme ich an, dass du es ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren kannst.
      Frisch gegessen schmeckt es ohnehin am besten!

      LG Claudia

Ich freue mich über deine Rückmeldung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: