Ölziehen mit dem Spezial DIY Zahnöl

Mittlerweile sind es ja schon einige Jahre, in denen ich neben der Nasenspülung (die yogische Nasenreinigung mit dem Nasenwaschkännchen “neti”) das morgendliche “Öl-ziehen”, eine vermutlich aus dem Ayurveda entstandene Praktik der Jahrtausende alten indischen Heilkunst, praktiziere. Für gewöhnlich nehme ich dazu einen Esslöffel Oliven- oder Kokosöl.

Schwupp, ab in den Mund damit und dann wird gekaut, gesaugt und zwischen den Zähnen das Öl hin und her gezogen. Ab und an ist mir der Geschmack einfach zu fad und da Abwechslung immer herzlich willkommen ist, teile ich mit dir mein “Spezial-DIY-Zahnöl”.

Spezial DIY Zahnöl

Du brauchst eine Braunglas-Gefäß (oder anderes dunkles Glas) mit breiter Öffnung und mischt dort einfach unten aufgeführte Zutaten. 

Rezeptur

100 g Kokosöl 
5 Tropfen Zimt
3 Tropfen Wild Orange
2 Tropfen Nelke

Achte darauf, dass du nur 100% naturreine ätherische Öle in Lebensmittelqualität verwendest! Denn im Mund und auf den Schleimhäuten möchte ich definitiv nichts Minderwertiges haben! Bitte verwende auf keinen Fall Parfumöls oder dergleichen! Wenn du dir unsicher bist, dann kannst du mich gerne kontaktieren.

Wie machst du es richtig?

Morgens mit einem Teelöffel oder einer kleinen Spatel das feste, bzw. cremige DIY Zahnöl entnehmen, damit Öl-ziehen (auch bekannt als Öl-kauen oder Öl-saugen) und das Zahnfleisch sanft massieren. Dies stärkt dein Zahnfleisch und hält die Zähne gesund. Das Öl-ziehen ist als alternative Therapieform bei Parodontitis durchaus angebracht, wie der renommierte Zahnarzt Dr. Thomas Kogler dies sehr schlüssig auf seiner Seite erklärt.

Viel Spaß beim Nachmachen wünsche ich dir!

Vielleicht magst du mir ja einen Kommentar hinterlassen, wie es dir mit dem Zahnöl geht?

Bis dahin wünsche ich dir alles Gute!

Liebe Grüße,

Claudia 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Claudia Trummer übernimmt keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.