Flugangst : Jetlag – ätherische Öle als Reisebegleiter

Das Schulende naht und läutet die Ferienzeit ein. Damit auch für die viele die Reisezeit. Ab in den Flieger und in den Süden. Nicht immer klappt das ohne emotionale Gewitter. Schweißgebadet, ängstlich, zitternd wie Espenlaub, grün im Gesicht wie eine unreife Tomate – ja, so sind Menschen mit Flugängsten oft gleich zu erkennen. Gehörst du auch dazu?

Mit ein paar sinnvollen Tipps und wertvollen Rezepten ist es durchaus möglich, entspannt(er) ins Flugzeug zu kommen, den Flug ohne Panikattacken zu überwinden und ganz gechillt in den Urlaub zu starten. Gegen die berühmt, berüchtigte “Flugangst” – in Bezug auf die Schule bzw. auf das Weiterkommen in die nächste Klasse, tja…, da hilft nur Lernen in den Sommermonaten, damit aus dem Flugschein kein Segelschein wird 😉

Obwohl Fliegen zu den sichersten Reisemöglichkeiten zählt haben viele Menschen Angst davor. Gut, ein mulmiges Gefühl hab ich auch, wenn ich mich in den Flieger setze und die “Kontrolle” abgeben muss… das ist aber schon alles. Schlimmer ist es, wenn dir dein Gehirn angesehene Katastrophenfilme in Gedächtnis ruft. Darum schau ich mir sowas gar nicht erst an.

Flugangst ist eine sehr lästige Sache. Sie kann sich als Platzangst oder als Höhenangst zeigen. Die Symptome wie Herzrasen, Schweißausbrüche, Kreislaufbeschwerden, Atemnot und Ohrensausen können zwar mit ätherischen Ölen gemindert werden, jedoch sollte besser die Ursache behoben werden und die sitzt meist im Kopf bzw. in unseren Erinnerungen.

Wenn es dich richtig schlimm hat, dann solltest du dir professionelle Hilfe holen und dir helfen lassen. Eine wirksame Methode ist die APP von “sicherfliegen“. Viele Anwender schwören auf EFT / MFT (eine effektive Klopfmethode) und auf Kinesiologie. Wie du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, sich der Flugangst zu stellen und diese aufzulösen. Richtig gut unterstützend und seelisch ausgleichend helfen da die Serenity Softgels (natürliche Pflanzenextrakte & ätherisches Lavendelöl).

Wenn deine Flugangst nicht so stark ausgeprägt ist bzw. du dich ihr stellen möchtest, dann nutze doch die Kraft der ätherischen Öle. Verwende die folgende Mischung, welche ich als Inhalierstift-Mischung oder als Roll-on für dich niedergeschrieben habe bereits eine Woche vor dem Flug.

Diese spezielle Mischung hat eine beruhigende Wirkung. Der Riechstift ist selbsterklärend. Die Mischung im Roll-on kannst du an den Pulspunkten an den Handgelenken auftragen und dran schnuppern, auf Schlüsselbeinen, auf Ohrläppchen oder an den Schläfen sanft einmassieren. Immer wieder dran schnuppern. Mit Atemübungen und Kurz-Meditationen kannst du dich gut selber beruhigen. Weitere Tipps zur Flugangst-Reduzierung findest du in diesem Beitrag.

So machst du dir deinen eigenen Inhalierstift bei Flugangst:

Roll-on Mischung bei Flugangst:

Flugangst ist die eine Geschichte… da gibt es dann auch noch den Jetlag.

Gehörst du zu jenen, die viel reisen? Dann ist die Anti-Jetlag-Mischung ein hilfreiches Instrument, den Körper zu unterstützen. Flüge allgemein, das Abheben und wieder Landen, die Bewegungseinschränkung, die schlechte Luft, die Höhe – all dies und noch viel mehr verlangt unserem Körper auf Flugreisen einiges ab.

Am besten verwendest du folgende Mischung bereits 2 – 3 Tage vor der Abreise und während der Reise um die Auswirkungen des Jetlags zu mindern. Auch hier habe ich zwei unterschiedliche Varianten für dich. Den selbsterklärenden Inhalierstift und den Roll-on, den du gleich wie oben bereits beschrieben verwendest.

Hier noch die Roll-on Variante:

Du hast keinen Roll-on daheim bzw. bist kurz vor der Abreise? Dann schau mal in deinem Öle-Kisterl nach, ob du die speziellen Öle-Mischungen von doTERRA Serenity oder Balance hast. Denn auch diese beiden Öle-Mischungen sind wahre Schätze, wenn es darum geht, das emotionale System auszugleichen, Ängste zu minimieren und Gefühle zu harmonisieren.

Wenn es mir vor lauter Angst (ja, ich hab sowas auch … bei mir ist es die Höhenangst ;-) … sprichwörtlich den Boden unter den Füßen weg zieht, dann nehme ich einen Tropfen Lavendel und einen Tropfen Weihrauch auf den Handrücken und schlecke es ab. Schmeckt nicht so prickelnd aber hilft genial. Das holt mich ratzfatz wieder runter. Wenn du zufällig eine Leerkapsel und etwas FCO dabei hast, dann kannst du diese Kombi in einer Kapsel einnehmen.

An dieser Stelle möchte ich unbedingt darauf hinweisen, dass ich persönlich ausschließlich ätherische Öle von doTERRA innerlich (als Softgel, in einer pflanzlichen Kapsel oder mit fraktioniertem Kokosöl) verwende und das dies meine persönlichen Erfahrungen sind und keine Anleitung zum Nachmachen 😉 Es liegt in deiner Eigenverantwortung, was du machst! Informiere dich über die Qualität, teste, prüfe, lese, probiere und wende dann die ätherischen Öle achtsam, gezielt und kontrolliert an.

Weniger ist mehr – das ist mein Leitsatz seit Jahren und ich bin damit nur bestens gefahren!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Ätherische Öle für die Reise- und Urlaubszeit / Sommer

Ich wünsche dir nun eine erholsame, entspannte Reisezeit und tolle Ferien!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über deine Rückmeldung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: