Diesen herrlich erfrischenden Aufstrich habe ich bei einem unserer Kurzurlaube im Almwellness Hotel Pierer  kennen gelernt. Du kennst vermutlich schon unzählige, pflanzliche Aufstrich-Rezepte?! Mit diesem Rezept bereicherst du jedoch deinen Rezepte-Schatz auf jeden Fall. Abgesehen vom einmaligen Ambiente, welches “der Pierer” bietet, hat er auch eine eigene vegane & vegetarische Menükarte. Damit findet jeder das, was er gerne auf seinem Teller hat!

Das i-Tüpfelchen sind die angebotenen Yoga-Einheiten im Hause, die mir als Yogalehrerin sehr gelegen kommen. So kann auch ich hin und wieder in die Rolle eines “Schülers” schlüpfen und mich ganz und gar anleiten und führen lassen. Herrlich!

mint-521401_1920

So, jetzt aber nun zu einem der beiden Rezepte, die ich für dich vom Pierer mitgebracht habe.

Für den Erbsen-Minze-Aufstrich benötigst du folgende Zutaten:
250 g Erbsen
Meersalz
50 g Pinienkerne
1 rote Zwiebel
7 EL / 70 ml Olivenöl
1/2 Bund frische Minze (gewaschen & trocken)
Pfeffer aus der Mühle

Die Erbsen in kochendem Salzwasser blanchieren und kalt abschrecken. Pinienkerne ohne Öl drei Minuten in der Pfanne rösten und zur Seite stellen. Fein gehackte Zwiebel mit 2 EL Olivenöl andünsten. Die Minze fein hacken.

Bis auf die Zwiebel und Pinienkerne alles pürieren. Zum Schluss die Zwiebeln und Pinienkerne untermischen. Am besten schmeckt der Aufstrich zum gluten-, weizen-, hefefreien Knusperbrot. Oder einfach zu einem Knäckebrot 😉

Guten Appetit!