Der Winter nähert sich… ätherische Öle für die Winterzeit

Der Winter nähert sich. Wir haben bald Ende Oktober und im Moment herrschen ungewöhnlich sommerliche Temperaturen vor. Gerade das kann aber zu einem Problem für dich werden. In der Sonne ist es super warm und du neigst dazu, dir sommerliche Kleidung anzuziehen. Du schwitzt und deine Kleidung wird feucht. Dann wechselst du in den Schatten und schwupps… zwei bis drei Tage später rinnt die Nase, fröstelt es dich und dann kommt auch schon die erste Erkältung.

Mit dem sich ändernden Wetter möchte ich Mittel zur Hand haben, um meine Familie natürlich zu schützen und zu unterstützen. Als Business-Mama brauche ich wiederum natürliche Mittel um mein Immunsystem in Bestform zu halten und um mich schnell wieder in Gang zu bringen, wenn ich es mich dann doch mal nieder streckt. Ich will diese natürlichen Heilmittel mit dir teilen, da sie so kraftvoll für uns arbeiten.

Zu diesen natürlichen Heilmittel gehören frische, nährstoffreiche Mahlzeiten, viel Sonne für Vitamin D Produktion, Zeit in der Natur – besonders im Wald, Yoga, Singen, Tanzen, Lachen, Spielen, im Garten arbeiten und gute Gespräche mit dem Partner. Dazu gehören auch Ruhe und eine effiziente Stress-Bewältigung, welche ich mit ätherischen Ölen unterstütze. Und zu guter Letzt die Reduzierung von toxischer Belastung durch den Einsatz von natürlichen Haushalts- und Körperpflegeprodukten.

Als ätherische Öle in mein Leben kamen war mir überhaupt nicht bewusst, welch wichtigen Stellenwert sie mal im Bereich unserer Gesundheitserhaltung einnehmen werden. Heute sind sie beinahe tagtäglich im Einsatz. Egal ob in der Küche zum Würzen, zur Unterstützung bei körperlichen Beschwerden, zur Hilfe bei emotionalen Herausforderungen oder beim Putzen… sie wegdenken? Unmöglich!

WAS SIND ÄTHERISCHE ÖLE?

Ätherische Öle sind reine Pflanzenextrakte. Diese natürlich vorkommenden, flüchtigen aromatischen Verbindungen werden in den Samen, in der Rinde, in den Stämmen, in den Wurzeln, in den Blumen und in anderen Teilen der Anlagen gefunden. Sie sind 50-70 mal stärker als Kräuter und sind der Abwehrmechanismus der Natur für Pflanzen und Zellen. Sie sind sehr konzentriert, hoch potent und bei kontrollierter und gezielter Verwendung eine sichere, effektive, erschwingliche und natürliche Alternative zu vielen synthetischen Produkten.

Das empfindliche Verhältnis von aromatischen Bestandteilen oder chemischen Verbindungen, die in einem ätherischen Öl gefunden werden machen es einzigartig und geben ihm spezifische therapeutische Vorteile.

Es geht nicht darum traditionelle Medikamente zu ersetzen. Und dennoch… viele Krankenhäuser, Forschungszentren und Schulmediziner beginnen richtig zu verstehen und zu schätzen wie unglaublich wirksam ätherische Öle sein können. Es gibt so viel Wissenschaft und Forschung auf diesen Gebiet über die unglaublich starken und natürlichen aromatischen Verbindungen. Mehr dazu kannst du auf Aromatic Science nachlesen.

Mir ist wichtig klar zu stellen, dass es darum geht, den Wert der Notfallmedizin bzw. die medizinische Versorgung zu respektieren wo es notwendig ist, aber auch eine natürliche Alternative zu haben, an die man sich wenden kann, bevor sie benötigt wird. In Gesprächen merke ich dazu gerne an…:”Wenn dein Arm gebrochen ist, dann geh bitte ins Krankenhaus und lass dich dort versorgen. Wenn dir die Nase läuft, dann hilf dir selbst.

Ein mir gut bekannter und sehr geschätzter Oberarzt der kardiologischen Abteilung im hiesigen Landeskrankenhaus hat in einem Gespräch mit mir angemerkt, dass er sich viel besser um die richtigen Notfälle kümmern könnte, wenn Menschen nicht wegen jedem unspektakulärem Hüsteln und Niesen ins Krankenhaus in die Notfallambulanz kommen würden und er damit von der “richtigen” Arbeit abgehalten wird. Klar hat er das auf seine Art und Weise lapidar und sarkastisch ausgedrückt – es zeigt aber auch auf, dass viele Menschen einerseits das Vertrauen in den Hausverstand verloren haben (bin ich leicht verkühlt und hüstle ich und kann ich mir selber mit Tee und Hausmitteln helfen oder kann ich mich vor lauter Husten nicht mehr auf den Beinen halten und sollte mich untersuchen lassen?) und andererseits die Hausärzte überfordert sind und somit viel zu viele Menschen in den Ambulanzen sitzen… Nein. Ich werde hier nicht zu diskutieren beginnen… da darfst du dir selber Gedanken drüber machen 😉

Zurück zu den ätherischen Ölen!

WIE WIRKEN SIE?

Pflanzen produzieren ätherische Öle um Bedrohungen in ihrer Umgebung zu bekämpfen oder abzuwehren (Fraßfeinde) und ja, sie können dasselbe für unseren Körper tun. Was an ätherischen Ölen unglaublich und einzigartig ist, dass sie die Zellmembran tatsächlich durchdringen können um mit Bedrohungen sowohl innerhalb der Zelle als auch außerhalb der Zelle zu arbeiten. Auf diese Weise können sie dich dabei unterstützen auf natürliche Weise auf deine Gesundheit zu achten.

“Ätherische Öle heilen nicht. Der Körper weiß sich selbst zu heilen – ätherische Öle unterstützen diesen Prozess.”


SPEZIAL-TIPPS FÜR DIE WINTERZEIT

“Pass auf dich auf!”

Die onGuard-Mischung (schützende Mischung) ist definitiv unsere Nr. 1 in der Familie. Diese Mischung besteht aus Wild Orange, Zimt, Gewürznelke (das kraftvollste Antioxidans der Natur), Eukalyptus und Rosmarin.

Du kannst die Mischung im Diffuser vernebeln (ich empfehle unseren Petal Ultraschalldiffusor). Mein Lieblings-Diffuser hat ein angenehmes Licht, welches du ein- oder ausschalten kannst und bietet drei unterschiedliche Zeiteinstellungen für die Dauer von 1 Stunde, 2 und 4 Stunden. Er schaltet sich eigenständig ab und durch den Kalt-Vernebler ist er auch sicher, wenn Kinder im Haushalt sind. Durch das Vernebeln von onGuard im Diffuser werden pathogene Keime in der Luft abgewehrt. Wir verwenden die onGuard Mischung  mit etwas fraktioniertem Kokosnussöl und tragen es auf die Fußsohlen auf.

Es sorgt auch für eine kraftvolle Kehle Gurgeln / Mund spülen. Die Nelke unterstützt die Zahnhygiene und kann Halsschmerzen in Sekundenschnelle lindern.

Wir haben festgestellt, dass wir seit der Verwendung der ätherischen Öle viel weniger oft krank werden bzw. viel schneller wieder fit werden als früher.



“Frei durchatmen!”

Air ist unsere Atemwegsmischung und ideal für den Winter. Diese Mischung ist eine unglaubliche Unterstützung die Atemwege. Sie besteht aus Lorbeer, Eukalyptus, Pfefferminze, Teebaum, Zitrone, Kardamom, Ravintsara und Ravensara.

Meine liebste Variante diese Mischung zu nutzen ist die einer selbstgemachten Lotion. Frei von Petrochemikalien und ich weiß definitiv was drinnen ist.  Dazu vermische ich einfach ein paar Tropfen Air mit fraktioniertem Kokosnussöl und wende es auf der Brust, dem Rücken und auf den Fußsohlen an, wenn meine Nase verstopft ist. Alternativ diffuse ich im Schlafzimmer Air mit einem Tropfen Oregano und OnGuard und zusätzlich Lavendel um in solchen Zeiten besser zu schlafen.

Als besonders angenehm empfinde ich es Air in der Dusche einzuatmen. Dazu gebe ich ein paar Tropfen Air auf den Boden der Dusche. Der warme Dampf  kombiniert mit dieser ätherischen Öle-Mischung trägt dazu bei, dass sich meine Nebenhöhlen und Stirnhöhlen wieder frei anfühlen und das Atmen viel leichter fällt. Wenn du die Duschvariante nicht magst oder dir unsicher bist, ob das ätherische Öl für deinen Boden gut ist, dann nimm einfach eine Schüssel oder einen Topf mit sehr warmen Wasser, 1 – 2 Tropfen Air ins Wasser träufeln, Kopf vorsichtig drüber halten, Handtuch über den Kopf geben und tief einatmen. Dieses altbewährte Hausmittel der Dampfinhalation kombiniert mit Air ist wirklich richtig befreiend! Wenn es mal ganz schnell gehen soll, dann träufle ich einen Tropfen Air in die Hand, verreibe den Tropfen nur ganz kurz , halte mir die Hände vor das Gesicht und atme tief ein. Tipp: Es hilft auch beim Schnarchen.



Weihrauch hat unendlich viele gesundheitliche Vorteile. Unzählige Studien und Informationen findest du auf www.pubmed.gov . Weihrauch bietet eine unglaublich starke Immununterstützung und kann uns auf zellulärer Ebene mit Sauerstoff versorgen und unterstützen. Er ist ebenfalls sehr gut für Schmerzen und trägt zur Linderung von Halsschmerzen bei. Bei Bedarf nehme ich einen Tropfen Weihrauch unter die Zunge – vermischt mit etwas Kokosöl oder Honig.

Dieser ätherische Wunderwuzzi lässt sich ebenfalls sehr gut auf die Fußsohlen, die Wirbelsäule und die Haut verteilen (zB. in einer Lotion oder mit fraktioniertem Kokosöl). Dem Weihrauch wird eine sehr beruhigende sowie erdende Wirkung nachgesagt und wird zur Unterstützung des Blutes und des Gehirns verwendet.

 

 


Teebaum

Der Teebaum, welcher in Australien destilliert wird ist ein sehr wirkungsvolles Hilfsmittel um schmerzende Ohren zu beruhigen und Pilzinfektionen (zB. Nagelpilz) zu eliminieren. Träufle niemals!!! ätherische Öle in deine Ohren sondern verwende für die Ohren Heilwolle und träufle dort das ätherische Öl (nur sehr wenig!!!) drauf. Verdünnt mit Kokosöl tragen wir Teebaum hinter dem Ohr und den Mastoid-Knochen auf.  Dem Teebaum wird eine sehr starke Immun-unterstützende Eigenschaft nachgesagt und wird aufgrund seiner reinigenden Wirkung gerne im Haushalt verwendet um natürlich zu reinigen.

 

 

 


Mit seinem hohen Gehalt an Menthol belebt Pfefferminze die Lunge besonders gut und kann die Nebenhöhlen in Sekundenschnelle öffnen und frei machen. Ich träufle gerne einen Tropfen auf meinen Daumen, platziere ihn auf meinem Gaumen und inhaliere tief. Es kann auch die Spannung von Magen und Kopf / Hals beruhigen und den Körper kühlen.

 

 

 

 


Die Zitrone ist ein weiterer großartiger Helfer um einen gereizten Hals zu beruhigen. Dazu nehme ich entweder 1 Tropfen Lemon mit einem Teelöffel rohen Honig oder etwas gekochtes und leicht abgekühltes Ingwer-Wasser, träufle 1 Tropfen Lemon dazu und trinke diese Mischung als Tee.

Zitrone unterstützt mit seinen reinigenden Eigenschaften die Atmungsorgane und ist großartig in der Kombination mit Lavendel und Pfefferminze. Diese Kombination wird zur Erleichterung von saisonalen Beschwerden einfach diffundiert. Wenn ich viel niesen muss und meine Augen geschwollen sind, dann nehme ich einen Tropfen Zitrone, Lavendel und Pfefferminze, verreibe die Mischung sanft in meinen Händen, halte mir die Hände vor das Gesicht und atme tief ein. Diese Kombi ergibt eine lang anhaltende Erleichterung und das in Sekunden!

 

 


Oregano
ist eines der mächtigsten Immunabwehr-Mittel der Natur. Sogar Landwirte verwenden ätherisches Oregano-Öl in ihrem Hühnerfutter, um ihre Hühner zu schützen und ihr Immunsystem zu unterstützen!

Oregano ist ein sehr heißes Öl, also immer einen Tropfen mit einem Esslöffel Trägeröl verdünnen und auf die Fußsohlen zur topischen Anwendung geben. Zuhause diffundieren wir in Erkältungszeiten Oregano, weil es eine so starke Immun- und Atemwegs-Unterstützung hat. Kombiniert mit Air oder On Guard ist Oregano einfach der Turbobooster fürs Immunsystem 🙂

 

 

Alle diese oben genannten ätherischen Öle und Mischungen sind in unseren beliebtesten Starter-Kits enthalten, bei denen du massiv im Gegensatz zu Einzelkäufen sparen kannst!


Bist du jetzt bereit, diese ätherischen Öle in deinen Alltag zur natürlichen Unterstützung von körperlichen und emotionalen Herausforderungen zu integrieren? 

Bereite dich JETZT für den Winter vor und KLICK HIER , wähle dein Land aus, klicken auf GROSSHANDELSKUNDE und wähle das gewünschte Set aus! Das Home-Essentials Kit enthält alle oben genannten ätherischen Öle und Mischungen und noch einige mehr 😉 und kommt mit einem Diffusor! Nimm auch das fraktionierte Kokosöl dazu! Das ist die perfekte Investition für den Winter und deine Gesundheit!

Hier findest du eine Kurzanleitung für den Bestellvorgang:  Meine erste Bestellung bei doTERRA zu 25% Rabatt

Du brauchst Hilfe oder möchtest mehr Informationen? Schreib mir! Claudia kontaktieren

Herzliche Grüße,

Ich freue mich über deine Rückmeldung!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: